Bildungs- und Kulturaustausch: USA und Österreich

Im Mai und Juni 2019 fand ein einzigartiger kultureller und künstlerischer Austausch zwischen Mitgliedern des Cleveland Orchestra Youth Orchestra (COYO) und Studierenden der Anton Bruckner Privatuniversität statt. Im Mittelpunkt stand die gemeinsame Erarbeitung und Aufführung von Franz Schuberts Oktett.

Den Auftakt bildete im Mai die Reise von vier Studierenden aus Linz nach Cleveland, um das Werk mit vier Musikerinnen und Musikern des COYO Orchesters zu erarbeiten. Dabei erhielten sie auch Unterricht- und Coaching-Sitzungen unter der Leitung von Mitgliedern des Cleveland Orchestra.

Education Project with Students in Cleveland and Linz
© Roger Mastroianni

Am Bild: Paul Kushious (Cello) und Robert Woolfrey (Klarinette) vom Cleveland Orchestra coachen Studenten in der Probe.

 

Im Juni fand dieser Austausch seine Fortsetzung: die jungen Musikerinnen und Musiker aus Cleveland kamen nach Linz, um gemeinsam mit Franz Welser-Möst in einem intensiven Probenprozess den musikalischen Zugang zum Oktett zu vertiefen und zu perfektionieren.

Den Abschluss der Zusammenarbeit bildete die Aufführung von Franz Schuberts Oktett am 13. Juni im Großen Saal der Bruckneruniversität. Dieses Konzert war Teil des Schubert Zyklus’ 2018-2028 der Universität.

Franz Welser-Möst coacht junge Musiker aus Cleveland und Linz
© Gerhard Flekatsch

“Die Zusammenarbeit zwischen COYO und der Bruckneruniversität, an der ich studiert habe, ist eine wunderbare Gelegenheit und eine bereichernde Erfahrung für die Studierenden aus verschiedenen Ländern und von unterschiedlicher Herkunft. Es gibt einen großen Unterschied zwischen der amerikanischen und der europäischen Kultur dieser beiden Institutionen, so dass ein interessanter Lernprozess entstanden ist, der über das gemeinsame Musizieren weit hinausgeht. Wie ich aus eigener Erfahrung weiß, kann man wirklich viel voneinander lernen, und ich hoffe, dass die Interaktionen zwischen den Schülerinnen und Schülern deren Vorstellung von sich selbst und dem Anderen erweitern wird.” Franz Welser-Möst

Franz Welser-Möst coacht junge Musiker aus Cleveland und Linz
© Gerhard Flekatsch

Konzert am 13. Juni 2019 im Großen Saal der Anton Bruckner Privatuniversität Oberösterreich

Programm
Franz Schubert: Oktett in F-Dur, D 803 für Klarinette, Horn, Fagott und Streicher
David Lehner, Fagott (ABPU)
Felix Huettel, Horn (ABPU)
Petra Seidl, Fagott (ABPU)
Célina Bethoux und Kaylee Bontrager, Violine (Cleveland Orchestra Jugendorchester)
Mikel Rollet, Viola (Cleveland Orchestra Jugendorchester)
Katarina Davies, Violoncello (Cleveland Orchestra Jugendorchester)
Jovian Raphael Mashayuekhi, Kontrabass (ABPU)

Einstudierung und Moderation: Franz Welser-Möst

Eine Zusammenarbeit der Anton Bruckner Privatuniversität mit dem Cleveland Orchestra Jugendorchester (COYO)//Mit freundlicher Unterstützung der Voestalpine AG.